Ohne die LuegArena fehlt dem Emmental ein Stück Kultur

 

Nach einem Bundesgerichtsentscheid soll die LuegArena nach Ende der Spielzeit 2018 abgebrochen werden. Und das, obwohl eine Baubewilligung seitens der Gemeinde vorlag und im Urteil sowohl Gemeinde wie auch Kanton für ihr Vorgehen gerügt werden. Das Komitee LuegArena will den Verlust der einmaligen Erlebnisbühne Emmental verhindern. Und das mit Ihrer Hilfe!

LuegArena_-_Erlebnisbühne_Emmental.JPG

„Die Erlebnisbühne Emmental ist ein kulturelles Juwel in unberührter Natur.  Die kulinarischen Kreationen des Landgasthofes Lueg und die Stille und Einsamkeit der Emmentaler Bergwelt lassen künstlerische Events auf hohem Niveau zum unvergesslichen Erlebnis werden.“ 

Bernd Stromberger, Österreichischer Autor und Komponist

Ziel

Die LuegArena hat in den vergangenen Jahren ein zunehmend grösseres Publikum mit hochstehenden Produktionen begeistern können. Der wachsende kulturelle Tourismus im Emmental wurde entscheidend von der Lueg mitgeprägt. Nun würde der Bundesgerichtsentscheid dieser Erfolgsgeschichte ein vorzeitiges Ende setzen. Das Komitee setzt sich darum nachdrücklich für den Erhalt der überdachten Bühne für das Emmental und Kulturinteressierte und an dem einzigartig gelegenen Spielort ein.

Vorstand und Kontakt

Hans Grunder, Nationalrat und Unternehmer

Kurt Schär, Unternehmer und Verwaltungsratspräsident Emmental Tours AG

Silvio Rüfenacht, Eidg. Schwingerkönig

Kontakt: komitee@luegarena.ch

«Das Komitee setzt sich aktiv dafür ein, die Region Emmental wirtschaftlich weiter zu fördern»

Mitglieder

Neben Privatpersonen und Unternehmern aus der Region stehen auch bekannte Emmentaler Persönlichkeiten hinter der LuegArena.

«Kultur soll regional verankert bleiben. Privates Engagement sollte von der Politik nicht unterbunden, sondern müsste im Gegenteil belohnt werden!»

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft beim Komitee ist kostenlos – als Dankeschön für die Unterstützung werden sich die LuegArena und der Vorstand bei allen Mitgliedern erkenntlich zeigen, wenn das Ziel erreicht ist. Das Komitee setzt sich darum nachdrücklich für den Erhalt der überdachten Bühne an dem einzigartig gelegenen Spielort ein und handelt damit im Interesse aller Emmentaler Kulturinteressierten.

«Mit der Abbruchverfügung werden nicht nur Besitzer und Betreiber Jörg Moser, sondern das ganze Emmental und sein Kulturtourismus bestraft!»

Markus Müller, Produktionsleiter «Mühli Lueg»

Massnahmen und Aktionen

Derzeit werden eine Reihe von Massnahmen geplant. Zur gegebenen Zeit wird an dieser Stelle über kommende Aktionen (Publikumsveranstaltungen, Sponsoren-Anlässe) informiert.

 
  • Facebook - Grey Circle
  • Twitter - Grey Circle
  • Vimeo - Grau Kreis
  • Instagram - Grey Circle